Was ist ein Aggregat?

ATEMAG Produkte unterstützen die Funktionsfähigkeiten von CNC Maschinen. So kann der Werkzeugausgang in eine andere Achse bzw. einem beliebigen Winkel übertragen und genutzt werden.

Motorspindel

Bestehend aus einer Kombination von Elektromotor, Werkzeugschnittstelle und Werkzeugspannsystem bildet die Motorspindel das Herzstück der CNC Maschine. Die Motorspindel spannt die Werkzeuge und Aggregate ein und liefert Drehzahl und Drehmoment für die Zerspanung.

C-Achse

Die C-Achse ist eine enorme Bereicherung für die Holzindustrie.
Mit dieser kann das Aggregat die eingespannten Werkzeuge in verschiedenen Richtungen einsetzen. Drehungen um die Z-Achse der Maschine sind einfach und zeitsparend realisierbar, da die C-Achse, ausgestattet mit einem Servomotor, einer Übersetzung und einem Drehmomentstützenring, eine 360° Drehung des Aggregates bewerkstelligt.

Drehmomentstütze

Die Drehmomentstütze ist das Bauteil für die Verdrehsicherung des Aggregats. Sie verhindert, dass sich die statischen Bauteile bei der Bearbeitung mitdrehen. Außerdem vermindert sie Vibrationen, stützt das Aggregat gegen einwirkende Bearbeitungskräfte und kann Kühlmedien oder Steuersignale in Form von Druckluft übertragen. In der Drehmomentstütze des Aggregats sind die vom Maschinenhersteller vorgegebenen Arretierbolzen verbaut, die in die Drehmomentabstützung der Maschine Drehmomentabstützring, Stopblock oder C-Achse eingreifen.
Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Firmen, für deren Maschinen wir die passenden Anbindungen liefern: Anderson Industrial Corp., auratronic, BIESSE S.p.A., C.R. Onsrud, Felder KG, FOOKE GmbH, HOLZHER GmbH, HOMAG Group AG, IMA Schelling Deutschland GmbH, MAKA Systems GmbH, Masterwood S.p.A., MKM International GmbH, Multiax International CNC Srl, Reichenbacher Hamuel GmbH, SAOMAD 2 srl., SCM Group S.p.A., Technowood, Thermwood Corporation, Michael Weinig AG, F. ZIMMERMANN GMBH, ...
Bitte fragen Sie bei nicht aufgelisteten Firmen unsere Vertriebsmitarbeiter.

Aggregat

Winkelaggregate unterstützen die Funktionsfähigkeit von CNC Maschinen und sind der verlängerte Arm der Motorspindel. Durch die Verwendung von Aggregaten werden die maschinenseitigen Bearbeitungsmöglichkeiten von 3-, 4- oder 5-Achsmaschinen erweitert. Werkzeuge können horizontal oder in einem beliebigen Winkeln arbeiten, auch bei begrenzten Platzverhältnissen.
Ergänzend zu den „drehenden“ Zerspanungsprozessen wie Fräsen, Bohren und Sägen bietet die Aggregateaufnahme weitere Bearbeitungsmethoden wie Schneiden, Schleifen,
Tasten, Drucken, Dübeln, Kleben, ...

Modularität

Modularität für mehr...

... Anpassungsfähigkeit

der Aufbau wird vollständig an den Einsatzbereich angepasst

... Kosteneffizienz

Durch optimales Abstimmen der Einzelkomponenten zueinander wird eine maximale Lebensdauer erreicht.

... Flexibilität

Die nachträgliche Konfiguration ist jederzeit möglich.

In jeder Produktion sind die Anforderungen und Anwendungen unterschiedlich. Entsprechend werden bei ATEMAG die Lösungen ideal darauf abgestimmt.
Im Beratungsgespräch fragen unsere Experten nach der CNC Maschine, dem Werkstoff, der Anwendung und dem Bearbeitungsergebnis, welches erreicht werden soll. Aufgrund dieser Vorgaben wird das Aggregat konfiguriert und montiert.
Der modulare Aufbau unserer CNC Aggregate bietet zahlreiche und große Vorteile. Das wesentliche Plus liegt in der individuellen Anpassung. In unserer Manufaktur werden die Aggregate für den Einsatzbereich ausgelegt, mit den Komponenten, die für die Anwendung und die CNC Maschine notwendig sind.

Ändern sich die Voraussetzungen, verändern sich die Anforderungen an das Aggregat.
Aggregate werden mit einer Aufnahme wie z. B. HSK-F63, HSK-E63, HSK-A63, SK30, SK40, BT30, ... aufgebaut. Die Drehmomentstütze wird passend zur Maschine als separates Bauteil des Aggregats im letzten Arbeitsschritt montiert.
Ebenso wie die Maschinenanbindungen werden auch die Werkzeugschnittstellen flexibel ausgeführt und nach Wunsch integriert.
Aufgrund der vielen verschiedenen Schnittstellen, wie beispielsweise ER 32, ER 25, Weldon, Sägeflansch oder der modularen Werkzeugschnittstelle (Seite 22) entsteht eine hohe Variationsbreite an Werkzeugeinsatzmöglichkeiten.
Die vorrätige Lagerhaltung der gängigsten Baugruppen erlauben einen schnellen Montageablauf und eine zeitnahe Lieferung.
Durch den modularen Aufbau der Aggregate profitieren Sie von hoher Flexibilität. Trotz der Vielzahl an Konfigurationen sind Standardaggregate lagerhaltig und können durch die finale Montage der Drehmomentstütze innerhalb kurzer Zeit geliefert werden.

Schmiertechnik im Aggregat

Hochleistungsfett oder mit Ölbadschmierung

In der Aggregatetechnologie spielt die Schmierung der Verzahnungsteile eine wichtige Rolle. Ist die Schmierung unzureichend, wirkt sich dies auf die Lebensdauer der Aggregate aus.

Die sachgerechte Schmierung verbessert den Wirkungsgrad des Aggregats und beugt Stillstandszeiten vor.
ATEMAG Aggregate sind entweder mit Hochleistungsfett oder mit Ölbadschmierung ausgestattet.

Fett oder Öl?

Bei mechanischen Teilen, die ineinandergreifen und sich relativ zueinander bewegen, ist es fundamental für einen Fett- oder Ölfilm auf den Oberflächen zu sorgen, der die Trennung ohne eine Berührung der metallischen Flächen garantiert. So wird Reibung reduziert und Verschleiß minimiert. Welche Art der Schmierung dabei Sinn macht, ist abhängig von der Art und Schwere der Zerspanung sowie von der Rotationsgeschwindigkeit.

Fett

Aggregate der SMART LINE und FUNCTION LINE sind mit Hochleistungsfett geschmiert. Die Fettschmierung sichert den Bearbeitungsprozess bei niedrigen Drehmomenten und hohen Drehzahlen im Dauerbetrieb, speziell beim Bohren und Fräsen.
Dabei sorgt die Lebensdauerfüllung dafür, dass regelmäßige Schmierungsintervalle nicht notwendig sind.

Öl

Aggregate der ULTRA LINE arbeiten mit einer Ölbadschmierung. Die Ölbadschmierung sichert den Bearbeitungsprozess bei niedrigen Drehzahlen und hohen Drehmomenten. Der Getrieberaum ist zuverlässig gegen eindringenden Schmutz abgedichtet und die Verzahnung wird dauerhaft nachgeschmiert. Bearbeitungen mit hohen Drehmomenten wie Hobeln oder Sägen können zuverlässig ausgeführt werden.

Konstante Schmierung während der Zerspanung

SIMA LUBE

Der am Aggregat angebrachte automatische Schmierstoffspender, dessen Spendenzeit individuell auf bis zu 12 Monate einstellbar ist, gewährleistet die regelmäßige Nachschmierung von mehreren Spindeln.

ROTA LUBE

Die mechanische Vorrichtung
wird manuell in regelmäßigen Abständen betätigt und sorgt für die optimale Schmierung der Verzahnungselemente bei hohen Drehzahlen des Aggregats.