LEISTUNGSSTEIGERUNG

STEIGERUNG DER LEISTUNG

Höhere Drehzahl und höhere Vorschubgeschwindigkeit bis hin zum optimalen Vorschub-/ Drehzahlenverhältnis: das vernetzte Aggregat meldet Belastungsschwankungen während der Bearbeitung an die Maschine, diese greift bei Bedarf unmittelbar regelnd in den laufenden Prozess ein.

Durch gezielte Steigerung der Einsatzparameter wird das Aggregat kontrolliert an die maximale Leistungsfähigkeit gebracht und trägt so zu einer optimal ausgelasteten Produktion bei. Über eine Applikation kann bei Bedarf, unabhängig von der Maschinensteuerung, jederzeit und individuell auf jedes Aggregat zugegriffen werden.

OPTIMIERTES SERVICEINTERVALL

OPTIMIERTES SERVICE-INTERVALL

Der integrierte Betriebsstundenzähler meldet alle fälligen Serviceintervalle. Die Verknüpfung mit den exakten Betriebsstunden ermöglicht die Umsetzung eines präzisen, reibungslosen und kosteneffektiven Instandhaltungsplans.

VERSCHLEISSKONTROLLE

VERSCHLEISS-KONTROLLE

Die Sensoren überwachen permanent in Echtzeit die Leistungsdaten des Aggregates. Die im Chip zusammengeführten Daten werden analysiert und bei Überschreitung kritischer Parameter geht eine Meldung an die Maschinensteuerung. Diese kann bei Bedarf in die Bearbeitung eingreifen. Je nach Belastung/Auslastung kann die Bearbeitung komplett gestoppt oder mit verminderten Parametern zu Ende gebracht werden, bevor es zu Schäden kommt.

FERNWARTUNG

FERNWARTUNG

Durch eine implementierte Infrastruktur kann jedes Aggregat auf Kundenwunsch überall auf der Welt überwacht werden. Mittels Analysetestläufen kann der Status eines Aggregates über Fernwartung ermittelt werden. Basierend darauf kann dann eine qualifizierte Entscheidung getroffen werden, ob eine Instandhaltung zu empfehlen ist.

Anwendung

Software für PC, Tablet und Smartphone geeignet

Software für PC, Tablet und Smartphone geeignet

LEISTUNGSSTEIGERUNG DURCH:

  • Vernetzung der Aggregate mit der Maschine.
  • Permanenten Abgleich von Soll- und Ist-Werten.
  • Kontrollierte Skalierung des Vorschub-/ Drehzahlverhältnisses an die obere Leistungsgrenze.
  • Vorgabe eines "Bearbeitungskorridors".

STEIGERUNG DER AGGREGATELEBENSDAUER DURCH:

  • Exakt planbare Wartungs- und Schmierungsintervalle.
  • Optimal auf individuelle Bearbeitung angepasste Parameter.
  • Verschleißkontrolle mit Hilfe von Lebensdauererfassung.
  • Frühwarnsystem bei Überlast.

KOSTENSENKUNG DURCH:

  • Frühe Erkennung von Schäden mit Hilfe der Echtzeitkontrolle aller relevanten Einsatzdaten.
  • Einsatz von optimierten Bearbeitungsparametern bei Werkzeug und Aggregat.
  • Applikation für mobile Endgeräte.
  • Geringe Ausfallzeiten durch exakt geplante Wartungen.